ZNS (zentrales Nervensystem)

Das menschliche Nervensystem erzeugt auch ein ständig wechselndes elektrisches Feld in und um unseren Körper. Dieses Feld kann direkt beeinflusst werden, etwa durch Handauflegen, ein in alten Zeiten durchaus übliches und wirkungsvolles Heilverfahren. Auch ohne direkte Berührung kann man die menschliche Aura beeinflussen.

Weil beim Menschen so vieles über die Nerven läuft, gehören auch alle Therapien dazu, die durch spezifische Nervenreize wirken. Sie werden unter dem Namen Reiztherapien zusammengefasst. Die bekannteste Reiztherapie ist die Akupunktur und ihr kleiner Abkömmling, die Akupressur. Bei der Fußreflexzonenmassage können alle Körperregionen und Organe, außer den Füßen, durch Massage der entsprechenden Zonen an den Füßen erreicht und sozusagen von innen heraus massiert werden.

Das zentrale Nervensystem (ZNS) versorgt den ganzen Körper von der Medulla bis zum Steiß mit Energie und versorgt die entsprechenden Organe. Hierüber kann man auch die Reikienergie fließen lassen und auch über die zugeordneten Dermatome.

Im Original Reiki-Handbuch des Dr. Mikao Usui (Dr. Usui, Frank A. Petter, Windpferd Verlag) wird das zentrale Nervensystem mit ihren Einzelwirbeln ebenalls beim Reiki herangezogen.

Nacken- und Halswirbelbereich
  1. Schädel, Gesicht, Blutzufuhr zum Kopf, Gehirn, Ohren, Sympathikus
  2. Gesichtshöhlen, Augen, Stirn, Zunge, Sehnerv
  3. Wangen, Zähne, Ohren, Gesichtsknochen
  4. Mund, Lippen, Nase, Ohrtrompete
  5. Stimmbänder, Rachenhöhle, Halsdrüsen
  6. Halsmuskeln, Mandeln, Schultern
  7. Schulterschleimbeutel, Ellenbogen, Schilddrüse

Oberer Rücken- und mittlerer Rückenbereich

  1. Unterarm und Hand, Luftröhre, Speiseröhre
  2. Herzklappen, Herzkranzgefäße
  3. Brustkorb, Lungen, Brüste, Bronchien
  4. Gallenblase und Gallengänge
  5. Leber, Blut, Sonnengeflecht
  6. Magen
  7. Zwölffingerdarm, Bauchspeicheldrüse
  8. Milz, Zwerchfell
  9. Nebennieren
  10. Nieren
  11. Harnröhren und Nieren
  12. Dünndarm, Eileiter, Blutkreislauf

Unterer Rücken- und Lendenwirbelbereich

  1. Dickdarm
  2. Bauch, Appendix, Oberschenkel
  3. Geschlechtsorgane, Blase, Knie
  4. Ischias-Nerv, untere Rückenmuskeln, Prostata
  5. Bein, Fußknöchel, Fuß, Hüfte Gesäß, Mastdarm, After